Tag: 11. April 2019

FDP Saarbrücken: Britz und Schindel versagen bei Berufsfeuerwehr

Raab: Entwicklung um Schun und die Berufsfeuerwehr ist zutiefst besorgniserregend!

Saarbrücken, 11.04.2019

Die Freien Demokraten im Saarbrücker Stadtrat kritisieren die Eskalation um die Saarbrücker Berufsfeuerwehr. Nach einer Entscheidung des Saar-Verwaltungsgerichtes, wonach die Landeshauptstadt dem geschassten Feuerwehrchef Schun die Rückkehr auf seinen alten Posten ermöglichen muss, hatte sich die Lage unter den Mitarbeitern weiter zugespitzt. „Frau Britz und ihr zuständiger Dezernent Schindel sind mit der Situation offensichtlich überfordert. Beide haben die letzten Monate vergeudet, ohne eine tragfähige und rechtssichere Lösung für die Lage der Saarbrücker Berufsfeuerwehr vorzubereiten.“, so Tobias Raab, Fraktionschef der FDP im Stadtrat der Landeshauptstadt Saarbrücken.

Medienberichten zufolge sind seit Donnerstag die beiden Feuerwachen 1 und 2 der Berufsfeuerwehr im Stadtgebiet aufgrund massenhafter Krankmeldung geschlossen. „Diese Situation ist nicht hinnehmbar, die Entwicklung um Schun und die Berufsfeuerwehr ist zutiefst besorgniserregend! Wir fordern Frau Britz auf, unter Beteiligung des Wachmannschaftsbeirats und der zuständigen städtischen Gremien umgehend eine Lösung zu erarbeiten, die die rechtlichen Verpflichtungen der Landeshauptstadt gegenüber Herrn Schun, aber auch die berechtigten Bedenken der Betroffenen Feuerwehrleute und die Sicherheitsbelange unserer Stadt miteinander in Einklang bringen.“, so Raab abschließend.