Freie Demokraten begrüßen Revival des Nauswieser Festes

Raab: Ehrenamtliche mit hoher bürokratischer Belastung nicht alleine lassen

Saarbrücken, den 11.03.2019 – Die Freien Demokraten im Saarbrücker Stadtrat freuen sich, dass das Nauwieser Fest ein Revival erlebt.

„Das Nauwieser Fest war viele Jahre lang ein fester Bestandteil der Saarbrücker Kulturlandschaft. Dass gerade durch das große bürgerschaftliche Engagement ein Revival entsteht, ist ein besonders schönes Zeichen“, so der FDP-Fraktionsvorsitzende Tobias Raab.

„Die Landeshauptstadt muss jetzt schauen, wie sie dieses Engagement bestmöglich unterstützen kann.“ Deshalb stellt die FDP für den kommenden Kulturausschuss einen Antrag, der klarstellen soll, wie die Verwaltung bei der Konzeption und Durchführung Hilfe leisten kann. „Insbesondere beim Sicherheitskonzept, das immer eine große finanzielle und organisatorische Belastung für Ehrenamtliche ist, erwarten wir Hilfe von der Stadt. Das Nauwieser Fest wurde wegen überzogener Bürokratie damals eingestellt, weil die Ehrenamtlichen diese Mammutsaufgabe nicht mehr bewältigen können. Deshalb ist es erforderlich, dass die Stadt die Bürger gerade jetzt nicht alleine  lässt“, so Tobias Raab abschließend.