FDP St. Arnual fordert die im Stockenbruch geplante Bebauung auf dem ehemaligen Polizeigelände auf dem Wackenberg zu realisieren

Der FDP Ortsverband St. Arnual spricht sich für die Beibehaltung des Pachtverhältnisses des Landes und der Landeshauptstadt mit dem Saarbrücker Ruderclub (RCS) aus.

Die Tennisabteilung des RCS habe glaubhaft dargelegt, dass eine Kündigung des Pachtverhältnisses für die Tennis-Freiplätze der aktuellen Mitgliederentwicklung und der Jungendarbeit des Vereins zuwiderlaufen würde.

Das in der aktuellen Sitzung des Bauausschusses der Landeshauptstadt Saarbrücken behandelte Bauvorhaben der Wohnungsgesellschaft Saarland (Woge Saar) „Am Stockenbruch“ soll aus Sicht der St. Arnualer Freien Demokraten besser auf dem Saarbrücker Wackenberg realisiert werden. 

Hierzu der Vorsitzende der St. Arnualer Liberalen Roland König wörtlich: „Wir setzen uns dafür ein, dass die ehrenamtliche Vereinsarbeit des RCS voll umfänglich weiter betrieben werden kann und die Plätze sowohl dem Sportbetrieb als auch der Jugendförderung weiter zur Verfügung stehen. Wir sind als Freie Demokraten darüber hinaus der Meinung, dass an dieser Stelle keine weitere Bodenversiegelung stattfinden soll und setzen uns dafür ein, dass ein entsprechendes Bauvorhaben von Wohnungen mit moderaten Mieten und einer Kindertagesstätte auf dem ehemaligen Polizeigelände auf dem Wackenberg realisiert wird. Hier würde eine Fläche, die nicht mehr zum bisherigen Zweck benötigt wird, in eine sinnvolle Nutzung überführt ohne für zusätzliche Bodenversiegelung zu sorgen.“